Allgemeines über die RAD®

Die Royal Academy of Dance® ist eine der weltweit größten Organisationen für Tanzausbildung mit über 13.000 Mitgliedern in 70 Ländern auf der ganzen Welt.

Sie wurde im Jahr 1920 in London von einem Kreis prominenter Persönlichkeiten des internationalen Balletts gegründet. Dieser Kreis repräsentierte gleichzeitig die damaligen vier großen Stile des Balletts: Adeline Genee (dänisch), Tamara Karsawina (russisch), Lucia Cormani (italienisch) und Phyllis Bedells (England).

„Die RAD® hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ballett- und Tanzlehrer auf ihrem verantwortungsvollen Beruf vorzubereiten und sie durch kontinuierliche Weiterbildungen zu unterstützen.“1


Lehrpläne und Prüfungen

Um die Ballettausbildung der Kinder zu fördern und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich an einem internationalen Maßstab zu messen, hat die RAD® einheitliche Lehrpläne entwickelt, in denen alle weltweit registrierte Lehrer Jahr für Jahr rund 250.000 Kinder und Jugendliche unterrichten und auf Prüfungen vorbereiten.

Diese Lehrpläne sind in zwei Bereiche gegliedert:

In den Graded-Lehrplänen (Pre-Primary – Grade 8) werden Kindern Grundlagen im Klassischen Ballett, Free Movement und Charaktertanz (folkloristische Elemente/Bühnenform) vermittelt.
Dieser Lehrplan ist für alle Kinder (ab etwa 4/5 Jahren) gedacht, die Ballett als Hobby betreiben wollen. Neben den Grundlagen einer korrekten Balletttechnik steht hier die Freude am Tanzen und Bewegung zur und mit Musik im Vordergrund.
Der Ballettunterricht soll zur körperlichen Entwicklung und allgemeinen Erziehung des Kindes beitragen und insbesondere Körpergefühl, Phantasie, Musikalität und Konzentrationsfähigkeit wecken und fördern.

In den Vocational Graded Lehrplänen (Intermediate Foundation bis Advanced 2) können Kinder (ab dem 11. Lebensjahr) „ihre Kenntnisse im klassischen Ballett vertiefen. Sie sind für Schüler gedacht, die vielleicht mit der Vorstellung studieren möchten, später einen Beruf im Tanzbereich zu ergreifen.“1

In beiden Lehrplänen können die Schüler regelmäßig Prüfungen ablegen.
Die RAD® schickt zu diesem Zweck Prüfer aus, die die Kinder begutachten und in einem schriftlichen Bericht über ihren Ausbildungsstand, ihre Stärken, Schwächen und Fehler Auskunft geben.
Dies ist nicht nur für die Kinder und dessen Eltern, sondern auch für den Lehrer äußerst wertvoll.
In allen Ländern gelten für die Prüfungen die genau gleichen Kriterien.


Registrierte Lehrer

Zur Prüfung anmelden dürfen nur registrierte Lehrer der RAD®. In Deutschland gibt es derzeit 233 registrierte Lehrkräfte.
„Eine Aufnahme in das Register der RAD® ist nur möglich, wenn bestimmte Bedingungen gegeben sind. Elementare fachliche und pädagogische Qualifikationen gehören dazu, ebenso wie ein verbindlicher Verhaltenscodex.“1

Zur Royal Academy of Dance® gibt es auch noch weiteres interessantes „Lesematerial“ auf den Internetseiten der RAD® Deutschland und England:

www.royalacademyofdance.de
www.rad.org.uk


1 – Textauszüge aus der Homepage der RAD® Deutschland – www.royalacademyofdance.de

Ballett-Etage bei Facebook   Ballett-Etage RSS Feed